Die Getronics Deutschland Gruppe positioniert sich nach erfolgter Integration mit der IDS als führender unabhängiger Workspace-Spezialist

15.06.2015

Die Getronics Deutschland Gruppe positioniert sich nach erfolgter Integration mit der IDS als führender unabhängiger Workspace-Spezialist

15. Juni 2015 - AURELIUS hat die angekündigte Integration der Individual Desktop Solutions GmbH (IDS) in die Getronics Deutschland Gruppe erfolgreich abgeschlossen. Das verschmolzene Unternehmen firmiert künftig unter der Bezeichnung Getronics IDS. AURELIUS hatte IDS im vergangenen Herbst von T-Systems/TSI erworben. Die in Leinfelden-Echterdingen ansässige frühere T-Systems/TSI-Tochter ist Spezialist für die Installation und für das Desktop Lifecycle Managementg von Computersystemen. Heute beschäftigt der Getronics-Verbund rund 650 qualifizierte und motivierte Mitarbeiter und verzeichnet ein starkes Wachstum. „Diese Größe, kombiniert mit dem Schwerpunkt auf Workspace-Lösungen macht uns nun auch auf dem deutschen Markt zum führenden unabhängigen Workspace-Spezialisten“, sagt Dr. Christian Schmehl, Geschäftsführungsmitglied von Getronics.

Getronics Deutschland verfügt heute über einen landesweiten effizienten Field Service und betreut unterschiedliche On-site-Projekte vor Ort beim Kunden. Dies wird durch starke Remote & Service Desk Aktivitäten sowie ein breit aufgestelltes IT-Beratungsteam unterstützt. Die Integration sowie strategische Weiterentwicklungen ermöglichen künftig auch einen Ausbau in den Bereichen öffentlicher Sektor, Hard- und Software-Verkauf sowie im IT-Consulting. „Dabei werden wird in Deutschland vermehrt auch unsere global entwickelten Lösungen in den Bereichen Online-Services und Next Generation Proactive Workspace anbieten“ so Schmehl.

Auf dem deutschen Markt fokussiert sich Getronics einerseits auf den Mittelstand und öffentliche Organisationen. Andererseits kümmert sich das Unternehmen auch um die lokale Betreuung internationaler Kunden der Getronics Gruppe. Diese Strategie zeigt bereits deutliche Erfolge. „Kürzlich erfolgte so der Start eines länderübergreifenden Großprojektes, wobei Deutschland dabei den Kern bildet“, bestätigt Thomas Fetten, COO der Getronics Gruppe.

All dies ist das Ergebnis einer fokussierten Optimierungs- und Integrationsprogramms, das alle Unternehmensbereiche und das Service-Portfolio umfasst. Der Strategie der Getronics Gruppe folgend wird sich das Team in Deutschland künftig darauf konzentrieren, zukunftsweisende Workspace-Lösungen zu entwickeln und anzubieten und weiterhin anorganisch und organisch zu wachsen.