AURELIUS veröffentlicht Zahlen zum ersten Quartal 2019

09.05.2019

AURELIUS veröffentlicht Zahlen zum ersten Quartal 2019

  • Konzerngesamtumsatz steigt auf 965,8 Mio. EUR
  • Gute operative Entwicklung des Portfolios
  • Ausblick auf weiteren Verlauf des Geschäftsjahres 2019 positiv

München, 9. Mai 2019 – Die AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA (ISIN DE000A0JK2A8) hat heute Zahlen für das erste Quartal 2019 veröffentlicht. Der Konzerngesamtumsatz stieg auf 965,8 Mio. EUR (Q1 2018: 912,3 Mio. EUR). Der annualisierte Konzernumsatz aus fortgeführten Geschäftsbereichen erhöhte sich auf 3.796,8 Mio. EUR (Q1 2018: 3.464,8 Mio. EUR).

Gute operative Entwicklung des Portfolios

Das operative EBITDA des Gesamtkonzerns stieg im ersten Quartal auf 44,2 Mio. EUR (Q1 2018: 21,5 Mio. EUR). Es wurde von der guten operativen Entwicklung insbesondere der Konzernunternehmen SOLIDUS, der GHOTEL-Gruppe, HanseYachts sowie Calumet Wex positiv beeinflusst. Auch die erstmalige, verpflichtende Anwendung des neuen Standards IFRS 16 (Lease Accounting) wirkte sich positiv aus. Das EBITDA des Gesamtkonzerns erreichte im ersten Quartal 2019 29,4 Mio. EUR (Q1 2018: 10,7 Mio. EUR). 

Da im ersten Quartal 2019 keine Unternehmenskäufe stattfanden, wurden keine Erträge aus der Auflösung negativer Unterschiedsbeträge aus der Kapitalkonsolidierung („bargain purchase“) verbucht (Q1 2018: 4,5 Mio. EUR). Die Restrukturierungs- und Einmalaufwendungen für die Neuausrichtung der Konzernunternehmen stiegen vor allem aufgrund intensiver Restrukturierungsanstrengungen bei Neuerwerben des Vorjahres auf 24,9 Mio. EUR (Q1 2018: 17,9 Mio. EUR). Das Ergebnis aus Unternehmensverkäufen lag bei 10,1 Mio. EUR (Q1 2018: 2,6 Mio. EUR).

Die liquiden Mittel lagen zum 31. März 2019 bei 220,8 Mio. EUR (31. Dezember 2018: 290,8 Mio. EUR). Die Eigenkapitalquote lag bei 19,2 Prozent (31. Dezember 2018: 25,0 %). Der Rückgang ist vor allem auf die erstmalige Anwendung von IFRS 16 zurückzuführen, die zu einer Erhöhung der Bilanzsumme geführt hat. Der Net Asset Value des AURELIUS Portfolios lag bei 1.378,8 Mio. EUR (31. Dezember 2018: 1.400,9 Mio. EUR).

Ausblick auf weiteren Verlauf des Geschäftsjahres 2019 positiv

Das Portfolio aus derzeit 21 Konzernunternehmen wurde in den letzten Monaten deutlich weiterentwickelt. Für die nächsten Monate erwartet der Vorstand der AURELIUS Equity Opportunities mehrere profitable Unternehmensverkäufe und rechnet zudem damit, das Konzernportfolio durch mehrere Zukäufe zu verstärken. 

Kennzahlen (in Mio. EUR)

 

1.1. - 31.3.2018

1.1. - 31.3.2019

Konzern-Gesamtumsatz

912,3

965,8

Konzernumsatz annualisiert 1,2

3.464,8

3.796,8

EBITDA Konzern gesamt

10,7

29,4

davon negative Unterschiedsbeträge 

4,5

-/-

aus der Kapitalkonsolidierung („bargain purchase“)

 

 

davon Restrukturierungs- und Einmalaufwendungen

-17,9

-24,9

davon Ergebnis aus Unternehmensverkäufen

2,6

10,1

EBITDA Konzern operativ

21,5

44,2

 

31.12.2018

31.3.2019

Liquide Mittel

290,8

220,8

Eigenkapitalquote 3 (in %)

25,0

19,2

1Die Konzern-Gesamtergebnisrechnung des Vorjahres wurde entsprechend den Bestimmungen des IFRS 5 zu Vergleichszwecken angepasst. 
2Aus fortgeführten Geschäftsbereichen. 
3Inkl. Minderheiten.

Net Asset Value des AURELIUS Portfolios (in Mio. EUR)

 

31.3.2019 

Industrial Production

513,1

Retail & Consumer Products

506,7

Services & Solutions

124,8

NAV der Portfoliounternehmen

1.144,6

Other

234,2

Summe

1.378,8