AURELIUS verkauft Richard Scherpe-Gruppe an Finanzinvestor

03.04.2009

AURELIUS verkauft Richard Scherpe-Gruppe an Finanzinvestor

  • Verkauf nach Neuausrichtung
  • Mehrheitliche Übernahme durch Schweizer GIK-Gruppe

München, 3. April 2009. Nach Neuausrichtung hat die Münchner Industrieholding AURELIUS heute ihre Tochtergesellschaft RSG Media Holding GmbH, Holding der Richard Scherpe-Gruppe mehrheitlich an einen Finanzinvestor veräußert. Die Schweizer GIK GmbH plant, den führenden Spezialdrucker für Karton- und Haftetiketten erfolgreich weiterzuentwickeln und seine Marktposition auszubauen.

Die Richard Scherpe-Gruppe wurde im August 2006 Teil des AURELIUS-Konzerns. Als Nischenanbieter im hart umkämpften Markt für Druckdienstleistungen wurde das Unternehmen konsequent auf die Anforderungen eines sich konsolidierenden Marktes ausgerichtet.

Hierzu Dr. Dirk Markus, Vorstandsvorsitzender von AURELIUS: „Ein Engagement bei einem Spezialdruckanbieter wie Scherpe stellt in der aktuellen Zeit eine Herausforderung dar. Mit GIK haben wir nun einen Käufer gefunden, der das Unternehmen erfolgreich weiterführen wird. Uns gibt der Verkauf die Möglichkeit, unsere Managementkapazitäten auf andere Themen zu fokussieren.“