AURELIUS verkauft Hotelimmobilie in München

19.08.2015

AURELIUS verkauft Hotelimmobilie in München

  • Hotel im Münchener Glockenbachviertel 2010 von Deutscher Annington erworben und seither weiterentwickelt
  • Verkauf an bayerischen Immobilieninvestor Heisig & Heisig
  • Ergebnisbeitrag in signifikant zweistelliger Millionenhöhe
  • Partizipationsdividende auch für Geschäftsjahr 2015

München, 19. August 2015 – Der AURELIUS Konzern (ISIN DE000A0JK2A8) verkauft eine Hotelimmobilie im Münchner Glockenbachviertel an die Heisig & Heisig Projektentwicklungs GmbH. Der Eigentumsübergang soll zum 31. Dezember 2015 erfolgen.

AURELIUS hatte die Immobilie im Januar 2011 zusammen mit vier weiteren Hotelimmobilien in München (zwei), Hannover und Braunschweig aus einer Sondersituation von der Deutschen Annington übernommen. Nachdem bereits im Jahr 2012 der kleine Standort in Braunschweig abgegeben worden war, veräußert AURELIUS jetzt den größten der übernommenen Standorte. Drei weitere Immobilien verbleiben bis auf weiteres im Eigentum von AURELIUS und werden von der Tochter GHOTEL hotel & living als Hotelstandorte betrieben.

Der Gesamterlös der Transaktion liegt deutlich über dem ursprünglichen Anschaffungs- und damit Buchwert von AURELIUS. Daraus entsteht ein Ergebnisbeitrag in Höhe eines signifikant zweistelligen Millionenbetrages, der im vierten Quartal des laufenden Geschäftsjahres verbucht werden wird. AURELIUS wird wie gewohnt die Hälfte des Ergebnisses aus dieser Transaktion in Form einer Partizipationsdividende an die Aktionäre auszahlen.

Auf Grund einer derzeit regen Kaufs- und Verkaufstätigkeit geht AURELIUS von weiteren Transaktionen im laufenden Geschäftsjahr 2015 aus.