AURELIUS übernimmt Schuhsparte von Scholl von Reckitt Benckiser

21.07.2014

AURELIUS übernimmt Schuhsparte von Scholl von Reckitt Benckiser

München, 21. Juli 2014 – Der AURELIUS Konzern (ISIN DE000A0JK2A8) übernimmt die Schuhsparte von Scholl von der britischen Reckitt Benckiser Group plc. AURELIUS wird Scholl Footwear in seiner weiteren Entwicklung vor allem durch die Einführung neuer Produkte und die Expansion in weitere Märkte unterstützen. Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der behördlichen Zustimmung und ist abhängig vom Ergebnis des Konsultationsprozesses mit den beteiligten Gewerkschaften. Sie soll im dritten Quartal 2014 abgeschlossen sein. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Scholl Schuhe bieten einen hohen Komfortfaktor und unterstützen die natürlichen Funktionen des Fußes. Hauptzielgruppe sind Erwachsene, die besonderen Wert auf bequeme, gesundheitsfördernde Schuhe legen, welche Beschwerden vorbeugen und helfen, diese zu lindern. Das Unternehmen verfügt über eine sehr hohe Markenbekanntheit und vertreibt seine Schuhe in Europa sowie in einigen asiatischen Märkten. Zudem ist Scholl Footwear in Australien aktiv. Die Produkte von Scholl Footwear werden in Europa vor allem in Apotheken und Sanitätshäusern vertrieben und haben zum Teil den Status eines Medizinproduktes. In Asien findet man sie im Schuh-Fachhandel. Scholl Footwear erwirtschaftet Umsätze von rund 90 Millionen Euro im Jahr.

„Wir sehen für Scholl Footwear starkes Wachstumspotenzial, und freuen uns darauf, das Unternehmen in seiner weiteren Entwicklung zu unterstützen. Das ist genau die Art von Transaktion wie wir sie suchen“, so Dr. Dirk Markus, Vorstandsvorsitzender von AURELIUS.

Scholl Footwear ist bereits die vierte Akquisition von AURELIUS in 2014. Der Kauf von einem renommierten britischen Konzern ist ein weiterer Schritt in der Internationalisierung von AURELIUS. Diese wird maßgeblich von den beiden AURELIUS Büros in London und Stockholm getrieben.

„Wir freuen uns sehr, dass wir uns auf dem britischen Markt inzwischen etabliert haben, nachdem wir erst vor kurzem unser neues Büro in London bezogen haben. Wir sehen hier jede Menge spannende Transaktionsmöglichkeiten und unsere Pipeline ist gut gefüllt“, so Tristan Nagler, Managing Director AURELIUS UK.