AURELIUS übernimmt führenden Wasser- und Abwasserarmaturenhersteller VAG

08.10.2018

AURELIUS übernimmt führenden Wasser- und Abwasserarmaturenhersteller VAG

  • VAG zählt mit sechs Produktionsstandorten auf vier Kontinenten zu einem der weltweit führenden Anbieter für Industriearmaturen im Bereich Wasserinfrastruktur
  • Positiver Ausblick bestätigt

München, 8. Oktober 2018 – Die AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA (ISIN DE000A0JK2A8) erwirbt den Hersteller von Wasser- und Abwasserarmaturen VAG mit Hauptsitz in Mannheim von der US-amerikanischen Rexnord Gruppe. Im Geschäftsjahr 2017/18 erzielte das Unternehmen mit ca. 1.200 Mitarbeitern einen Umsatz von knapp 200 Millionen Euro. Die Transaktion soll im vierten Quartal 2018 vollzogen werden.

VAG ist als global aufgestelltes Unternehmen einer der führenden Anbieter von Armaturen für die Wasseraufbereitung und -verteilung, die Abwasserwirtschaft, Staudämme, Kraftwerke und die Energiewirtschaft. VAG ist weltweit bekannt und geschätzt für marktführendes Know-how in der Produktentwicklung und trägt das Gütesiegel „Engineering made in Germany“ in die Welt. Das Unternehmen verfügt über sechs Produktionsstätten in Deutschland, der Tschechischen Republik, China, Indien, Südafrika und den USA sowie über 14 eigene Vertriebsbüros, in denen die Produkte und Dienstleistungen von VAG in mehr als 100 Länder verkauft werden. VAG ist sowohl im globalen Projektgeschäft als auch in der Herstellung und Vertrieb von Standard-Applikationen tätig.

AURELIUS wird VAG aus den Strukturen der Rexnord-Gruppe herauslösen und eigenständig aufstellen. Das Unternehmen bietet signifikantes operatives Verbesserungspotenzial, welches mit Unterstützung der AURELIUS Task Force gehoben werden soll. Das bereits laufende Neuausrichtungsprogramm soll fortgesetzt werden, hierbei die Konsolidierung der Produktionsstätten und Vertriebsgesellschaften finalisiert werden sowie Synergien zwischen den Produktions- und Landesgesellschaften gehoben werden. Der größte Standort des Unternehmens mit eigener Gießerei in der Tschechischen Republik soll durch weitere Investitionen ausgebaut werden. Zusätzlich sollen die Einkaufs- und Vertriebsstrukturen weiter optimiert werden. Weiteres Verbesserungspotenzial besteht in der globalen Kostenstruktur durch gezielte Reduktion der Komplexität in der weltweit vernetzten Unternehmensstruktur. VAG agiert in einem aussichtsreichen Marktumfeld: Steigende Bevölkerungszahlen, Wasserknappheit sowie immer höhere Umweltstandards sind globale Themen, die VAG mit seinen Produkten adressiert. Das Unternehmen eignet sich zudem als hervorragende Plattform für weitere Add-On-Akquisitionen (beispielsweise im Bereich Spezialarmaturen und „Smart Valves“).

„VAG ist ein spannendes Unternehmen mit sehr viel Potenzial, welches wir durch den Abschluss der Neuausrichtung heben wollen”, so Gert Purkert, Vorstand der AURELIUS Equity Opportunities. „Auch für die kommenden Monate rechnen wir mit weiteren Neuerwerben und Add-on-Akquisitionen zur Stärkung der bestehenden Konzernunternehmen.”