AURELIUS schließt Kauf des Europa-Geschäfts der Tavex-Gruppe erfolgreich ab

03.05.2015

AURELIUS schließt Kauf des Europa-Geschäfts der Tavex-Gruppe erfolgreich ab

  • Führender Produzent von Denim-Stoffen für die Jeansproduktion mit Hauptsitz in Spanien und Werk in Marokko
  • Weiterentwicklung der Marktpräsenz und Kundenentwicklung in Zentral- und Nordeuropa im Fokus
  • Laufende Optimierungsprozesse in der Produktion/Supply Chain werden konsequent angegangen
  • Transaktionspipeline von AURELIUS weiter sehr gut gefüllt

München, 4. Mai 2015 – Der AURELIUS-Konzern (ISIN DE000A0JK2A8) hat die Übernahme des Europa-Geschäfts der Tavex-Gruppe mit Closing des Vertrags zum 30. April 2015 abgeschlossen. Die übernommene Einheit wird unter dem Namen Tavex Europe qualitativ hochwertige Denim-Stoffe für namhafte Jeansproduzenten in Süd- und Zentraleuropa produzieren. 580 Mitarbeiter erwirtschafteten 2014 einen Umsatz von 45 Mio. EUR und deutlich positive Erträge vor Abschreibungen, Zinsen und Steuern (EBITDA). Mit dem Verkauf fokussiert sich die brasilianische Mutter Tavex SA auf ihr Kerngeschäft in Südamerika.

Das Europa-Geschäft von Tavex hat seine Hauptniederlassung in Bergara, Spanien. Das zentrale Logistikzentrum ist ebenfalls in Spanien angesiedelt. Die Produktion befindet sich in Settat, Marokko. Das Werk verfügt über eine Produktionskapazität von über 17.000 Kilometern Stoff pro Jahr und ist derzeit gut ausgelastet.

Die Weiterentwicklung der Tavex Europe wird sich neben der Fokussierung auf die Ausweitung der Marktpräsenz und Kundenbasis in Zentral- und Nordeuropa auf die weitere Optimierung und Integration der Produktions-, Instandhaltungs- und Supply Chain-Prozesse konzentrieren. Die geographische Nähe der Produktion in Marokko zu den süd- und zentraleuropäischen Kernmärkten und -kunden im Top-Denim-Segment bietet hierbei eine exzellente Basis, um durch entsprechende Qualität, Services und Reaktionsgeschwindigkeit signifikante Marktanteile zu gewinnen. „Der Erwerb der Tavex-Einheiten zeigt einmal mehr, dass wir mit der Europäisierung von AURELIUS auf die richtige Strategie setzen. Unsere Auslandsbüros in London, Madrid und Stockholm tragen zunehmend zu unseren Akquisitionserfolgen bei“, so Dr. Dirk Markus, Vorstandsvorsitzender von AURELIUS. „Wir sehen weiterhin eine sehr rege Deal-Aktivität. 2015 bleibt ein spannendes Jahr.“