AURELIUS mit Rekordergebnis im dritten Quartal

24.10.2012

AURELIUS mit Rekordergebnis im dritten Quartal

  • Vorläufige Zahlen: Neunmonatsumsatz + 7,1 Prozent auf 1,02 Mrd. EUR
  • EBITDA nach neun Monaten 164,7 Mio. EUR (+ 237 Prozent)
  • Erfolgreiche Käufe (Thales CIS, Getronics, Briar Chemicals) und Verkäufe (Consinto, Schabmüller)
  • AURELIUS Aktie auch nach Schließung des First Quotation Board durch die Deutsche Börse unverändert handelbar

München 24. Oktober 2012 – Der Münchner AURELIUS Konzern (ISIN DE000A0JK2A8) hat nach vorläufigen Zahlen in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2012 (1. Januar – 30. September) einen Gesamt-Konzernumsatz von 1.017,4 Mio. EUR (Q1-Q3 2011: 949,5 Mio. EUR) erwirtschaftet. Darin enthalten sind auch die Umsatzerlöse der im laufenden Geschäftsjahr endkonsolidierten Tochterunternehmen. Auf annualisierter Basis beträgt der Konzernumsatz 1.526,5 Mio. EUR (Q1-Q3 2011: 1.291,0 Mio. EUR).

EBITDA nach neun Monaten auf Rekordniveau

Das Ergebnis vor Abschreibungen, Ertragsteuern und Zinsen (EBITDA) im Gesamtkonzern stieg in den ersten neun Monaten auf ein Rekordniveau von 164,7 Mio. EUR (Q1-Q3 2011: 48,8 Mio. EUR). Nach Berücksichtigung der Verkaufsergebnisse der endkonsolidierten Tochterunternehmen, der Erträge aus der Auflösung negativer Unterschiedsbeträge aus der Kapitalkonsolidierung („bargain purchase“) und der Restrukturierungs- und Einmalaufwendungen ergibt sich ein operatives EBITDA in Höhe von 61,3 Mio. EUR (Q1-Q3 2011: 72,3 Mio. EUR).

Kennzahlen

   
     

(in Mio. EUR)

1.1. - 30.9.2012

1.1. - 30.9.2011

 

 

 

Konzernumsatz gesamt

 1.017,4

949,5 

Konzernumsatz annualisiert

1.526,5 

1.291,0 

 

 

 

EBITDA AURELIUS Konzern gesamt

164,7

48,8

- davon Verkaufsergebnisse endkonsolidierter Tochterunternehmen

54,2

-4,0

- davon bargain purchase

89,5

-/-

- davon Restrukturierungs- und Einmal-

aufwendungen

-40,3

-19,5

- davon operatives Ergebnis

61,3

72,3

 

 

 

 

30.09.2012

31.12.2011

 

 

 

Liquide Mittel

195,9

154,4

Mitarbeiter im Konzern

 9.817

5.887

 

Hoher Ergebnis- und Cashbeitrag aus Verkäufen

Die Verkaufsgewinne der im Jahr 2012 erfolgreich veräußerten Konzernunternehmen Consinto und Schabmüller betrugen insgesamt 59,7 Mio. EUR. Durch die Veräußerungserlöse stiegen die liquiden Mittel im Konzern auf 195,9 Mio. EUR zum Stichtag 30. September 2012 (31. Dezember 2011: 154,4 Mio. EUR).

AURELIUS Aktie auch nach Schließung des First Quotation Boards durch die Deutsche Börse AG unverändert handelbar

Mit Wirkung zum 17. Dezember 2012 wird die Deutsche Börse AG das sogenannte First Quotation Bord, ein Teilsegment des Open Markets (Freiverkehr) in dem bisher auch die Aktie der AURELIUS AG notiert war, schließen. Auf die Handelbarkeit der AURELIUS Aktie wird dies jedoch keinerlei Auswirkung haben. Da die Aktien der AURELIUS AG bereits seit längerem auch im Freiverkehr der Börse München (Marktsegment m:access) gehandelt werden, erfüllt AURELIUS die Einbeziehungsvoraussetzung des Quotation Boards an der Frankfurter Wertpapierbörse. Daher ist ein Handel im elektronischen Handelssystem XETRA auch künftig sichergestellt.