AURELIUS mit deutlicher Steigerung des operativen Ergebnisses im ersten Quartal

25.05.2011

AURELIUS mit deutlicher Steigerung des operativen Ergebnisses im ersten Quartal

  • Quartalsumsatz wächst um 85 Prozent auf 327,1 Millionen Euro
  • Erfreuliche operative Entwicklung des Beteiligungsportfolios
  • Akquisitions- und Exittätigkeit zieht an

München, 25. Mai 2011 – Der Münchner AURELIUS Konzern (ISIN: DE000A0JK2A8) konnte den Konzernumsatz im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres mit einem Plus von 85 Prozent auf 327,1 Millionen Euro (Vorjahr: 177,1 Mio. EUR) weiter erhöhen. Diese deutliche Steigerung ist vor allem auf die im abgelaufenen Geschäftsjahr 2010 erworbenen Unternehmen zurückzuführen. Das Ergebnis vor Abschreibungen, Zinsen und Steuern (EBITDA) konnte überproportional um 122 Prozent auf 17,1 Millionen Euro zulegen (Vorjahr: 7,7 Mio. EUR) und spiegelt die insgesamt erfreuliche operative Entwicklung in den Beteiligungen wider. Dieses EBITDA beinhaltet durch Restrukturierungsaufwendungen der Portfoliounternehmen entstandene negative Einmaleffekte in Höhe von 7,0 Millionen Euro (Vorjahr: 3,9 Mio. EUR).

Der operative Cash Flow betrug insbesondere durch den Aufbau von Working Capital im ersten Quartal 2011 minus 10,1 Millionen Euro (Vorjahr: 5,4 Mio. EUR). Die liquiden Mittel liegen mit 155,5 Millionen Euro (31.12.2010: 177,2 Mio. EUR) weiterhin auf hohem Niveau. Die Eigenkapitalquote lag zum Quartalsende bei 34 Prozent gegenüber 33 Prozent zum 31. Dezember 2010.

Akquisitions- und Exittätigkeit zieht an

Die AURELIUS Tochtergesellschaft connectis konnte im ersten Quartal ihr Kerngeschäft durch die Übernahme des ebenfalls in der Schweiz ansässigen ICT-Unternehmens Grouptec stärken. Grouptec ist ein führender Spezialist für Microsoft Unified Communication & Collaboration-Lösungen. Die Übernahme ist ein weiterer Schritt in der seit Übernahme durch AURELIUS eingeleiteten Wachstumsstrategie.

Zudem hat AURELIUS im abgelaufenen Quartal seine Tochtergesellschaft Book Club Associates Ltd. (BCA), Großbritanniens größten Bücherversandhandel und Online-Buchhandel, erfolgreich an den strategischen Investor Webb Group, Großbritannien, veräußert. Die Webb Group ist Großbritanniens führender Vermarkter von Home Entertainment Produkten wie Spielen, DVDs, Musik und Geschenken im Endkundengeschäft.

Ausblick

Für 2011 und 2012 soll der profitable Wachstumskurs der Beteiligungen fortgesetzt werden. Der Markt für Unternehmenstransaktionen zieht deutlich an. Das verstärkte Interesse nach Unternehmensübernahmen sollte daher neben weiteren Akquisitionen in den kommenden zwölf bis 18 Monaten auch mehrere erfolgreiche Unternehmensverkäufe ermöglichen.