AURELIUS AG: Pressemitteilung zur Hauptversammlung 2014

21.05.2014

AURELIUS AG: Pressemitteilung zur Hauptversammlung 2014

  • Dividende von 1,05 EUR je Aktie beschlossen
  • Rekord-EBITDA des Gesamtkonzerns von über 200 Mio. EUR für 2014 angekündigt
  • AURELIUS veröffentlicht durchschnittliches Cash-Multiple seit 2006 von 8,1x

München, 21. Mai 2014 –  Auf der ordentlichen Hauptversammlung der AURELIUS AG (ISIN: DE000A0JK2A8), die heute in München stattfand, sind alle Beschlussvorschläge der Verwaltung von den vertretenen Aktionären (Präsenz: 71,68 % des Grundkapitals) mit großer Zustimmung angenommen worden.

Wie von der Verwaltung vorgeschlagen, beschloss die Versammlung die Ausschüttung einer Dividende von 1,05 EUR je Aktie aus dem Bilanzgewinn der AURELIUS AG. Diese Dividende setzt sich zusammen aus einer von 0,60 EUR im Vorjahr auf 0,70 EUR erhöhten Basisdividende sowie einer Sonderdividende von 0,35 EUR, welche aus den letzten Veräußerungserlösen gespeist wird. Insgesamt beläuft sich die geplante Ausschüttungssumme damit auf 33,3 Mio. EUR.

In seiner Präsentation stellte Dr. Dirk Markus, Vorstandsvorsitzender von AURELIUS, zudem erstmalig den Cash-Return für alle seit 2006 abgeschlossenen Investments des AURELIUS Konzerns vor. Beim Verkauf von Konzernunternehmen konnte demnach im Durchschnitt ein Cash-Multiple von 8,1 erzielt werden. Inklusive aller Investitionen während der Zugehörigkeit zum Konzern konnte das eingesetzte Kapitel also mehr als verachtfacht werden. Für das Gesamtjahr 2014 erwartet der AURELIUS Vorstand ein weiteres Rekordjahr. „Wir sind sehr gut gestartet und wollen in 2014 ein EBITDA von mindestens 200 Mio. EUR im Gesamtkonzern erzielen“, so Dr. Dirk Markus. Für 2013 betrug dieser Wert 88,6 Mio. EUR.