Pressemitteilung zur Hauptversammlung 2017

21.06.2017

Pressemitteilung zur Hauptversammlung 2017

  • Rekorddividende von 4,00 EUR je Aktie beschlossen
  • Transparenz wird weiter erhöht, NAVs künftig auch auditiert
  • Rekordjahr 2017 erwartet: EBITDA soll 500-Mio.-Euro-Marke überschreiten

München, 21. Juni 2016 –  Auf der ordentlichen Hauptversammlung der AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA (ISIN: DE000A0JK2A8), die heute in München stattfand, sind alle Beschlussvorschläge der Verwaltung von den vertretenen Aktionären (Präsenz: 38,47 % des Grundkapitals) mit großer Zustimmung angenommen worden.

Wie von der Verwaltung vorgeschlagen, beschloss die Versammlung die Ausschüttung einer Rekorddividende von 4,00 EUR je Aktie aus dem Bilanzgewinn der AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA. Dies entspricht einer Dividendenerhöhung von 63 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Dividende setzt sich zusammen aus einer Basisdividende von 1,00 EUR je Aktie (Vorjahr: 0,90 EUR) sowie einer Partizipationsdividende von 3,00 EUR je Aktie (Vorjahr: 1,55 EUR). Insgesamt beläuft sich die Ausschüttungssumme damit auf 120,0 Mio. EUR.

Zudem wurden Prof. Dr. Bernd Mühlfriedel und Holger Schulze, deren Amtszeit mit der heutigen Hauptversammlung endete, erneut zu Mitgliedern des Aufsichtsrats der AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA gewählt. Prof. Dr. Mark Wössner, Dr. Ulrich Wolters, Dr. Frank Hübner-von Wittich und Maren Schulze bleiben Mitglieder des Gremiums.

Transparenz wird weiter erhöht

Um die Transparenz des Konzerns weiter zu erhöhen, soll der Net Asset Value (NAV) der Konzernunternehmen künftig jährlich im Rahmen der Abschlussprüfung geprüft werden. Im dritten Quartal 2017 wird zudem eine Ausschreibung für die Auswahl des Wirtschaftsprüfers für das Geschäftsjahr 2017 durchgeführt. Zur Teilnahme an dieser Ausschreibung werden auch Wirtschaftsprüfungsgesellschaften aus dem Kreis der sogenannten „Big Four“ ausgewählt.

Rekordjahr 2017 erwartet: EBITDA soll 500-Mio.-Euro-Marke überschreiten

Der Vorstand der AURELIUS Equity Opportunities rechnet damit, das laufende Geschäftsjahr mit neuen Rekorden bei Umsatz und Ergebnis abzuschließen. Bei einem Konzernumsatz von rund 4 Mrd. EUR soll das EBITDA des Gesamtkonzerns auf über 500 Mio. EUR steigen.

Nach bereits einem erfolgreichen Unternehmensverkauf, zwei Unternehmenserwerben und zwei sogenannten Add on-Akquisitionen ist die Transaktionspipeline gut gefüllt. Insgesamt sollen im laufenden Geschäftsjahr mindestens sechs Unternehmen akquiriert und ein bis zwei weitere Verkäufe stattfinden.