AURELIUS schließt Übernahme von Office Depot Europa ab

AURELIUS schließt Übernahme von Office Depot Europa ab

  • Starke Marken und pan-europäische Aufstellung von Office Depot Europa
  • Hohe Transaktionstätigkeit in 2016: Annualisierter Konzernumsatz steigt auf rund 4,5 Mrd. EUR

München / London, 2. Januar 2017 - Die AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA (ISIN: DE000A0JK2A8) hat die Übernahme der europäischen Geschäftsaktivitäten des US-Konzerns Office Depot, Inc. abgeschlossen. Die übernommenen Aktivitäten erwirtschaften mit rund 6.000 Mitarbeitern einen Umsatz von ca. 2 Mrd. EUR. Damit ist die Übernahme in Bezug auf den Umsatz die bisher größte in der Unternehmensgeschichte von AURELIUS. Verkäufer ist die in Florida ansässige Office Depot, Inc., ein Anbieter von Bürobedarf und -dienstleistungen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Damit liegt die Zahl der im AURELIUS Konzern konsolidierten Unternehmen bei 23, der annualisierte Konzernumsatz bei rund 4,5 Mrd. EUR.

Starke Marken und pan-europäische Aufstellung von Office Depot Europa

Office Depot Europa verfügt über einen starken Markennamen, eine hohe Kundenloyalität und ist mit seinen drei Kernsparten bzw. -marken „Viking“, Kontrakt- und dem Retail-Geschäft in 14 europäischen Ländern aktiv. Über die renommierte Marke „Viking“ ist das Unternehmen ein führender Anbieter in den sechs Produktbereichen Bürobedarf, Druck- und Dokumentendienste, Papier, Computer und Drucker, Firmendienstleistungen wie Facility Management sowie Büromöbel. Im Direktvertrieb wird an über 1,2 Mio. kleine und mittelständische Unternehmen in zehn europäischen Ländern über den Online-Auftritt, Katalogversand und Call-Center verkauft. Hauptmärkte für „Viking“ sind die DACH-Region und Großbritannien. Die Sparte „Kontrakt“ verfügt über eine attraktive und loyale Kundenbasis sowie ein stabiles Distributionsnetzwerk und unterhält Verträge für die Belieferung von über 100.000 größeren Firmenkunden und Unternehmen in den Hauptmärkten Großbritannien, Benelux/Frankreich sowie der DACH-Region. Der Retail-Bereich verkauft unter der Marke „Office Depot“ in über 100 Geschäften und im Online-Handel an über 600.000 aktive Kunden.

Hohe Transaktionstätigkeit in 2016: Annualisierter Konzernumsatz steigt auf rund 4,5 Mrd. EUR

Im Jahr 2016 hat AURELIUS Equity Opportunities insgesamt neun Unternehmenskäufe vollzogen, drei davon als Add-on-Akquisition, sowie sechs Konzerntöchter veräußert. Der im Dezember 2016 angekündigte Erwerb der AH Industries mit Sitz in Ribe (Dänemark), einem führenden Anbieter von Komponenten, Modulen und Systemen für die Wind-, Mineral- und Zementindustrie, soll voraussichtlich im ersten Quartal 2017 abgeschlossen werden.

„2016 war ein weiteres spannendes und sehr erfolgreiches Jahr für den AURELIUS Equity Opportunities Konzern. Unsere pan-europäische Aufstellung hat sich ausgezahlt, denn unsere Auslandsbüros haben mit bedeutenden Transaktionen maßgeblich zum Erfolg der Gruppe beigetragen“, so der Vorstandsvorsitzende Dr. Dirk Markus. „Für das Geschäftsjahr 2017 sind wir bestens aufgestellt und blicken dank einer gut gefüllten Transaktionspipeline optimistisch auf die kommenden Monate.“