AURELIUS Equity Opportunities mit guter operativer Entwicklung in den ersten neun Monaten 2016

AURELIUS Equity Opportunities mit guter operativer Entwicklung in den ersten neun Monaten 2016

  • Konzernumsatz steigt um 63 Prozent auf 1.926,9 Mio. EUR
  • Operatives EBITDA legt im dritten Quartal deutlich zu
  • Insgesamt acht Unternehmenskäufe in den ersten neun Monaten 2016
  • Drei erfolgreiche Verkäufe führen zu Mittelzufluss von über 90 Mio. EUR
  • Net Asset Value 1.353,3 Mio. EUR

München, 10. November 2016 – Die AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA (ISIN DE000A0JK2A8) hat den Konzernumsatz in den ersten neun Monaten 2016 um 63 Prozent auf 1.926,9 Mio. EUR gesteigert (Q1-Q3 2015: 1.184,2 Mio. EUR). Der annualisierte Konzernumsatz erhöhte sich um 51 Prozent auf 2.749,3 Mio. EUR. Zu diesem Wachstum trugen maßgeblich die Unternehmenserwerbe der letzten zwölf Monate bei.

Gute operative Entwicklung, rege Erwerbstätigkeit und drei erfolgreiche Unternehmensverkäufe

Insgesamt konnte die AURELIUS Equity Opportunities in den ersten neun Monaten 2016 ein EBITDA des Gesamtkonzerns von 122,0 Mio. EUR erzielen (Q1-Q3 2015: 165,6 Mio. EUR). Das operative EBITDA betrug trotz des Verkaufs mehrerer profitabler Konzerntöchter 83,8 Mio. EUR und spiegelt die gute operative Entwicklung der meisten Konzernunternehmen vor allem der Tochtergesellschaften SECOP, Studienkreis und Getronics wider (Q1-Q3 2015: 95,4 Mio. EUR).

Nach bereits sechs Unternehmenskäufen im ersten Halbjahr 2016 wurden im dritten Quartal 2016 zwei weitere Akquisitionen vollzogen. Im Juli übernahm AURELIUS den britischen Schönheitsklinik-Betreiber "The Hospital Group", im August 2016 hat das AURELIUS Konzernunternehmen B+P Gerüstbau den Bau- und Spezialgerüstbauer BSB-Gruppe im Rahmen einer Add-on-Akquisition erworben. Insgesamt wurden hieraus im 9-Monatszeitraum Erträge aus der Auflösung negativer Unterschiedsbeträge aus der Kapitalkonsolidierung in Höhe von 77,3 Mio. EUR erzielt (Q1-Q3 2015: 101,4 Mio. EUR).

Im September 2016 konnte AURELIUS die restlichen Anteile an der börsennotierten Tochter Berentzen-Gruppe Aktiengesellschaft an institutionelle und private Investoren veräußern. Durch den Verkauf der Konzernunternehmen fidelis HR, Tavex und Berentzen-Gruppe flossen der AURELIUS Equity Opportunities im 9-Monatszeitraum 2016 insgesamt über 90 Mio. EUR zu.

Der Net Asset Value der Konzernunternehmen lag zum 30. September 2016 bei 1.353,3 Mio. EUR, ein Plus von acht Prozent gegenüber dem Geschäftsjahresende 2015 (31. Dezember 2015: 1.252,7 Mio. EUR).

Positiver Ausblick

„Wir haben im laufenden vierten Quartal zwei weitere Unternehmensverkäufe durchgeführt und erwarten weitere Unternehmenstransaktionen in den kommenden Monaten“, so Dr. Dirk Markus, Vorstandsvorsitzender der AURELIUS Equity Opportunities. „Auch in der anstehenden Übernahme der Office Depot Europe sehen wir großes Potenzial.“ Ende September hat sich AURELIUS in einem bindenden Angebot verpflichtet, die europäischen Geschäftsaktivitäten des US-Konzerns Office Depot Inc. zu erwerben. Die Transaktion, die noch unter dem Vorbehalt üblicher Konsultationsprozesse des Office Depot Konzerns, der Zustimmung der zuständigen Kartellbehörde sowie weiterer Closing-Bedingungen stehen wird, soll voraussichtlich in den nächsten Monaten vollzogen werden.

Im laufenden vierten Quartal hat AURELIUS Equity Opportunities zudem zwei Aktienrückkaufprogramme in einem Umfang von bis zu 52 Mio. EUR aufgelegt. „Mit liquiden Mitteln von über 360 Mio. EUR sind wir nicht nur in der Lage, unseren dynamischen Wachstumskurs aus eigener Kraft fortzusetzen und eine attraktive Dividendenpolitik zu verfolgen, durch den Aktienrückkauf verbleibt zukünftig auch ein größerer Teil unserer Gewinne im Unternehmen“, so Dr. Dirk Markus.

Kennzahlen (in Mio. EUR)

 

1.1. - 30.9.2016

1.1. - 30.9.2015

Veränd.

 

 

 

 

Konzern-Gesamtumsatz  

2.147,8

1.440,6

+49%

Konzernumsatz (annualisiert) ¹

2.749,3

1.823,2

+ 51%

EBITDA Konzern gesamt  

122,0

165,6

- 26%

davon negative Unterschiedsbeträge aus der Kapitalkonsolidierung („bargain purchase“)

77,3

101,4

- 24%

davon Restrukturierungs- und Einmalaufwendungen

43,5

31,2

+ 39%

davon Erträge aus Verkäufen von Beteiligungen über Buchwert

4,4

- / -

> 100%

EBITDA Konzern operativ

83,8

96,4

- 13%

       

 

30.9.2016

31.12.2015

Veränd.

Liquide Mittel

361,8

548,9

- 34%

Eigenkapitalquote ¹ (in %)

 24

28

 - 14%

¹ Inkl. Minderheiten

Net Asset Value der AURELIUS Konzernunternehmen (in Mio. EUR)

Konzernunternehmen / -einheiten

30.09.2016

SECOP

255,6

UK Chemicals

151,1

IT Services

209,4

GHOTEL-Gruppe

49,2

German Education Business

68,2

Scholl Footwear

51,8

B+P Gerüstbau

29,9

LD Didactic

15,9

Publicitas

7,3

ISOCHEM-Gruppe

23,6

HanseYachts

32,4

UK Polymers

14,5

Solidus

56,4

UK Healthcare

51,2

MEZ

21,3

Reuss-Seifert

15,8

Conaxess

33,1

Working Links

8,0

Calumet

4,6

Other (inkl. Nettofinanzmittel)

254,0

Summe

     1.353,30