70.000 Euro für die AURELIUS Refugee Initiative e.V.

70.000 Euro für die AURELIUS Refugee Initiative e.V.

  • Großer Spendenerfolg auf der diesjährigen Weihnachtsfeier
  • Soziales Engagement der Holding und vieler Konzerntöchter deutlich ausgeweitet

München, 24. Dezember 2016 – 70.000 Euro Spendengelder für die AURELIUS Flüchtlingsinitiative (http://aureliusinvest.de/en/aurelius-refugee-initiative/) kamen auf der diesjährigen Weihnachtsfeier der AURELIUS Gruppe zusammen. Das Team von AURELIUS hatte nach einem erfreulichen Geschäftsjahr dieses Jahr Grund zu feiern. Wie bereits in den vergangenen Jahren soll diese  Freude mit anderen geteilt werden. Auch in diesem Jahr wurde mit der jährlichen Weihnachtsspende der hauseigene Verein AURELIUS Refugee Initiative e.V. unterstützt. „Ich bin sehr stolz auf unser AURELIUS Team“, so Dr. Dirk Markus, Vorstandsvorsitzender. „Jeder Einzelne hat sich in 2016 wieder zu 100 Prozent für das Unternehmen eingesetzt. Nun zeigt das Team auch großes soziales Engagement und unterstützt ein Projekt, das mir persönlich sehr am Herzen liegt. Vielen herzlichen Dank!“

Ende 2015 haben Mitarbeiter und Vorstand der AURELIUS Holding den gemeinnützigen Verein AURELIUS Refugee Initiative e.V. ins Leben gerufen. Die Bilder von Tot und Zerstörung, die täglich unsere Bildschirme füllten und die Nachrichten über tausende ertrunkenen Männer, Frauen und Kinder auf der Flucht, mussten mit Taten beantwortet werden. Ergebnis war der Verein AURELIUS Refugee Initiative e.V., ausgestattet mit über 1 Million Euro Anfangsbudget, die im Kreise von Mitarbeitern und Freunden von AURELIUS gesammelte wurden. Nachdem nun ein Jahr vergangen ist, können alle Beteiligten mit Stolz auf das Erreichte zurückblicken ohne dabei zu vergessen, dass ihre Hilfe erst am Anfang steht. Der Verein hat sich in den vergangenen zwölf Monaten vor allem um Bildung in Krisenregionen vor Ort und um die Rettung von Schiffbrüchigen im Mittelmeer gekümmert. Ein beträchtlicher Teil floss dabei in die Arbeit des Vereins Orienthelfer e.V. (www.orienthelfer.de) sowie der gemeinnützigen Organisation MOAS (www.moas.eu). Erst vor kurzem der Verein „Pavillion der Hoffnung“ in Leipzig mit einer Spende in Höhe von 50.000 Euro unterstützt. Die Mittel fließen in das Projekt „Play Together“, das einen gemeinsamen Hallenspielplatz für Kinder aller Herkunft betreibt. Ziel des Projektes ist es, Rassismus schon bei Kindern vorzubeugen und ihnen spielerisch demokratische Grundprozesse näherzubringen.

Auch einige Konzerntöchter der AURELIUS Gruppe haben individuelle Hilfsaktionen ins Leben gerufen: LD Didactic, ein führender Anbieter von technischen Lehrsystemen für Schule und Beruf, unterstützt ein Zentrum für angewandtes Lernen im Libanon. B+P Gerüstbau plant bis zu 50 Flüchtlinge einzustellen und konnte dabei bereits erste Erfolge erzielen. Die AKAD University hat sechs Stipendien für Flüchtlinge ausgeschrieben, die sich mit einem deutschen Studienabschluss noch besser für den deutschen Arbeitsmarkt qualifizieren wollen. Die sechs Gewinner können ihr Stipendium nun flexibel innerhalb der nächsten zwei Jahre einlösen und damit ihren Fernstudiengang an der AKAD University beginnen. Studienkreis, einer der führenden Anbieter für Nachhilfe in Deutschland, bietet seit Anfang 2016 kostenlose Sprachkurse für Flüchtlinge und leistet somit einen positiven Beitrag zur Integration. Dieses Engagement soll 2017 mit Unterstützung der AURELIUS Refugee Initiative ausgeweitet werden.

Für weitere Informationen: http://aureliusinvest.de/aurelius-refugee-initiative/